Zum Tod des Zürcher Künstlers David Weiss – Portrait von Heinz Nigg

Witz, Ironie und eine gute Portion anarchistische und subversive Ideen. Das zeichnet das Künstlerduo Fischli und Weiss aus. David Weiss ist in diesen Tagen gestorben. Der Zürcher Ethnologe und Publizist Heinz Nigg hat ihn für sein Buch über die 68er interviewt – und gestatttet, dass wir daraus das entsprechende Kapitel abdrucken. “In Erinnerung an einen grossartigen Künstler, der die menschliche Natur nicht einfach abgebildet, sondern sie ironisch, witzig und mit viel Humor ausgeleuchtet und hinterfragt hat” ,wie Heinz Nigg dazu schreibt.


Zur Einleitung in den Text von David Weiss schreibt Nigg:
David Weiss. Geboren 1946 in Zürich. Künstler. War Mitglied der Kommune «H9», verkehrte in Zürichs BohemeundUntergrundszene der Siebzigerjahre. In den Achtzigerjahren zusammen mit Peter Fischli Durchbruch im internationalen Kunstmarkt. Wohnt und arbeitet in Zürich.
Download file
Hier die bibliografischen Daten
Heinz Nigg.Wir sind wenige, aber wir sind alle. Biographien aus der 68er-Generation in der Schweiz. Zürich: Limmat Verlag 2008.
Hinweis: Der Autor hat die Veröffentlichung dieses Textes ausdrücklich gutgeheissen. VIelen Dank Heinz!

Kommentar hinterlassen