Besuch beim “Bricoleur Universel” Flo Kaufmann

floka-021-thumb.jpg
In seiner Werkstatt in der Altstadt von Solothurn siehts aus wie bei Daniel Düsentrieb – und die beiden runden Fenster erinnern an die Bullaugen im Tauchboot von Kapitän Nemo: Flo Kaufmann. Er ist fasziniert von Mechanik und Elektronik und versteht sich in beiden Fächern.


floka-2-sw-thumb.jpg
Der 1973 in Solothurn geborene Flo Kaufmann nennt sich selber ?bricoleur universelle? also ?Universalbastler? und gehört zu den originellsten Exponenten der experimentellen Musik in der Schweiz. Als gelernter Elektro-Ingenieur hat er vertieften Zugang und Verständnis für Klänge ? seien sie nun akustisch, elektromechanisch oder elektronisch erzeugt. Kaufmann experimentiert mit besonderer Vorliebe mit Plattenspielern, mit elektronischen Bauteilen und mit Piezo-Tonabnehmern. Er tritt regelmässig in Clubs und an Festival auf, unter anderem auch zusammen mit dem Musiker Chris Marclay. Gleichzeitig ist Kaufmann auch ein wichtiger Fixpunkt für die Vinyl-Szene und betrieb mehrere Jahre lang eines der wenigen verbleibenden Vinyl-Presswerke in der Schweiz.
Interview mit dem Musiker (6 Minuten – 6 MB Download als MP3)
Und hier gehts zur Webpage des Bastlers

Kommentar hinterlassen